Seite drucken
Stadt Asperg (Druckversion)

Sitzungsberichte

Bericht aus der Sitzung des Technischen Ausschusses am 20.11.2018

Technischer Ausschuss entscheidet über Einvernehmen zu eingereichten Baugesuchen

Über das Einvernehmen zu vier eingereichten Baugesuchen hatte der Technische Ausschuss in seiner Sitzung am 20. November zu entscheiden.

Bei allen Baugesuchen konnte das Einvernehmen einstimmig erteilt werden. Dabei ging es um folgende Bauvorhaben:

  • Bauantrag auf Errichtung von zwei Stellplätzen im Drosselweg,
  • Bauantrag auf Errichtung einer Garage mit Terrasse sowie einer Treppe in der Möglinger Straße,
  • Bauantrag auf Ausbau der Bühne zu Wohnraum, Errichtung von zwei Dachgauben, Balkonen sowie eines Vordachs, Umnutzung des bestehenden Ladens zu Wohnraum und Abbruch Wohnhaus mit zwei Garagen und Scheuen in der Augustenstraße sowie einen
  • Bauantrag auf Errichtung eines Carports in der Bottwarstraße.

Bei den verschiedenen Baugesuchen musste der Technische Ausschuss entweder feststellen ob sich die Vorhaben mangels Bebauungsplan in die Umgebungsbebauung einfügen oder Befreiungen von Festsetzungen geltender Bebauungspläne aussprechen.

Technischer Ausschuss berät über weitere Bauabschnitte zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik

Die Stadt hat in diesem Jahr damit begonnen, Teile der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umzustellen. Der erste Bauabschnitt umfasste die Gebiete Sonderholz, Entenäcker, Erle und Hurst.

In den künftig weiter umzurüstenden Bereichen befinden sich zum Teil sogenannte „historische“ Straßenlampentypen. Insbesondere befinden sich diese in der Schulstraße/Kelterstraße, Bahnhofstraße und im Bereich Schäfer- / Schillerstraße. Die Lampentypen unterscheiden sich zum einen in ihrer Farbgebung und zum anderen in der unterschiedlichen Mastausführung.

In seiner Sitzung hat der Technische Ausschuss darüber beraten, ob die Stadtverwaltung in ihrer weiteren Planung einen „historischen“ Lampentyp berücksichtigen soll oder ob bei der Umrüstung der Straßenbeleuchtung die bestehenden „historischen“ Leuchten durch „technische“ Leuchten ersetzt werden sollen.

Des Weiteren wurde beraten, ob in bestimmten Bereichen wie Kirch- / Friedhofsplatz, Wilhelmsplatz, Lurer Platz, Bürgergarten, Burgplatz oder Emil-Nolde-Platz gesonderte Leuchten angebracht werden sollen um die Platzsituation gestalterisch hervorzuheben.

Einstimmig fasste der Ausschuss dabei den Beschluss, die „historischen“ Straßenlampentypen im Zuge der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik im gesamten Stadtgebiet durch „technische“ Straßenlampentypen zu ersetzen. Die unterschiedlichen Mastausführungen sollen dabei ebenfalls einheitlich ausgeführt werden.

Die oben genannten Platzbereiche sollen jedoch aus gestalterischen Gründen mit anderen Lampentypen ausgestattet werden. Die Stadtverwaltung wird im Einzelnen dazu Vorschläge ausarbeiten und dem Technischen Ausschuss zur weiteren Beratung vorlegen.

http://www.asperg.de/de/rathaus-service/gemeinderat/sitzungsberichte/?no_cache=1