Stadt Asperg

Seitenbereiche

Marktplatz 1 - 71679 Asperg

07141 269-0

Volltextsuche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Aktuelles aus Asperg

Neuer Fußweg auf den Hohenasperg eröffnet

Am Donnerstag, 25.07.2019 wurde der neue Fußweg auf den Hohenasperg offiziell eröffnet und der Asperger Bevölkerung sowie den vielen Gästen des Hohenaspergs für seine Bestimmung übergeben.

Bürgermeister Christian Eiberger zeigte sich erfreut, dass trotz fast 40° etliche Bürgerinnen und Bürger den Weg hoch auf den Hohenasperg auf sich genommen haben.

Lange habe man darauf gewartet, nun auch von der Stadtmitte und abseits der Königstraße eine fußläufige Verbindung auf den Hohenasperg zu haben. Sein Dank galt allen, die an dem Projekt im Rahmen der Rebflurbereinigung Hohenasperg beteiligt waren.

Der neue Fußweg stelle einen echten Mehrwert für die Erklimmung des Asperger Hausberges dar. Weg vom Lärm der Königstraße führe er mitten durch die Steillagen und Reben.

Er hoffe, dass der Weg von der Bevölkerung angenommen werde. Dass dem so sein wird, sei er sich sicher. In Kürze werde der Weg um eine weitere Attraktion reicher. Auf einer kleinen Aussichtsplattform soll eine Liegebank angebracht werden, welche von den Freien Wähler Asperg gespendet wurde und zum Verweilen einladen soll. Damit der Weg auch für jedermann auffindbar ist, folge in Kürze noch eine Beschilderung von der Stadtmitte aus.

Auch Peter Pfisterer von der Interessengemeinschaft der Asperger Wengerter freute sich, dass mit dem neuen Fußweg nun der vorletzte Mosaikstein der Rebflurbereinigung Hohenasperg vollendet werden konnte.

Bis Ende 2020 hoffe man, dass auch die letzten 15% der Rebflurbereinigung abgeschlossen sein werden. Einfallende Weinbergmauern würden dann endgültig der Vergangenheit angehören.

Die Rebflurbereinigung Hohenasperg sei dabei ein einmalig geschnürtes Gesamtpaket, welches seinesgleichen suche.

Bezogen auf den neuen Weg, vorbei und mitten durch die Weinberge bezog er sich auf ein Zitat Nitzsches: „Wie komme ich am besten den Berg hinan? Steig nur hinauf und denk nicht dran!“

Armin Krüger von der Lokalen Agenda, welche auch als Erfinder des Weges gilt, erinnerte an den Ursprungsgedanken, den interkommunalen Naturlehrpfad hoch zum Asperg zu führen. Dies scheiterte jedoch an den örtlichen Bedingungen. Der Weinbau am Hohenasperg gehöre zu den wenigen historischen Weinbergen in Steilhanglage auf Gipskeuper. Hinzu kam, dass der Hohenasperg bereits seit 1938 unter Naturschutz stehe und bei der Sanierung der Trockenmauern Wildbienen und Eidechsen zu schützen waren.

Von der Idee, den Weg ursprünglich vom Wilhelmsplatz nach oben auf den Hohenasperg zu führen blieb somit der Kompromiss, diesen an den westlichen Rand des Berges zu verlegen.

Das lange Warten habe sich aber gelohnt. Mit der Flurneuordnung gebe es jetzt nicht nur mehr Trockenmauern, sondern auch die Wildbienenarten und die Mauereidechsen hätten erfolgreich geschont werden können.

Umso erfreulicher sei es daher auch, dass der neue Fußweg im Jahr des 1200jährigen Stadtjubiläums eröffnet werden konnte.

Kontakt

Stadtverwaltung Asperg Tel.: 07141 269-0
Marktplatz 1 Fax: 07141 269-253
71679 Asperg E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe