Stadt Asperg

Seitenbereiche

Marktplatz 1 - 71679 Asperg

07141 269-0

Volltextsuche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Aktuelles aus Asperg

Neuer Zugang erleichtert Aufstieg zu "Württembergs höchsten Berg"

Corinna Bosch, Friedrich Müller und Bürgermeister Christian Eiberger bei der feierlichen Eröffnung.
Corinna Bosch, Friedrich Müller und Bürgermeister Christian Eiberger bei der feierlichen Eröffnung.

„Mit dem neuen Brückle ist nun ein kurzer Weg vom Bahnhof über das Schwitzgässle zum historischen Arsenalbau geschaffen worden. Er wird den Zugang zum Museum erleichtern und so die andere, die touristische Seite des Hohenaspergs betonen, der ja sonst überwiegend als Justizvollzugskrankenhaus genutzt wird.“ erläuterte Amtsleiterin Corinna Bosch vom für die Maßnahme zuständigen Amt Ludwigsburg des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg am vergangenen Freitag, 25.04.2022. Damit ginge auch ein lang gehegter Wunsch der Stadt Asperg und ihrer Bürger in Erfüllung.

Der neue Zugang zum Hohenasperg hat insgesamt rund 200.000 € gekostet. Die Brücke wurde dabei am Stück per LKW und Kran antransportiert, eine kleine Herausforderung nachdem die Wege hinauf äußerst eng sind. Tore und Engstellen mussten hierfür vorab genau vermessen werden, um sicher zu stellen, dass die Brücke nicht stecken bleibt. Umgesetzt wurde die Maßnahme vom Ingenieurbüro Mayr Ludescher und Partner aus Stuttgart.

Das Brückle überwindet den Burggraben und der Weg führt danach durch eine kurze Unterführung und eine Treppe vor den Arsenalbau, in welchem sich das Museum Hohenasperg befindet.

Auch Bürgermeister Christian Eiberger äußerte sich zufrieden und bedankte sich bei allen Beteiligten für die Umsetzung des Projektes. „Unser Berg wird dadurch für Besucher noch attraktiver“.

Sehr zufrieden über das neue Brückle, den nun schnelleren Zugang zur Hügelsburg und zum Museum zeigte sich auch Friedrich Müller vom Förderverein Hohenasperg.

Der Blick von der Hügelsburg auf den neuen Zugang vom oberen Bergweg.
Der Blick von der Hügelsburg auf den neuen Zugang vom oberen Bergweg.

Passender als zum Start in die neue Saison des Museums Hohenasperg hätte die in kleiner Runde stattgefundene Einweihung des neuen Zugangs zum Asperger Hausberg aber auch nicht sein können.

Nach der Winterpause eröffnete das Museum „Hohenasperg – Ein deutsches Gefängnis“ mit interessanten neuen Objektgeschichten.

Im europäischen Jahr der Jugend widmet sich die Dauerausstellung dem Thema "Jugend und Gefängnis" - mit Themenführungen zu jungen Gefangenen und den Auswirkungen, welche Haft auf Kinder von Gefangenen haben kann.

Aber nicht nur das neue Brückle über den Wallgraben konnte pünktlich zum Start in die neue Museumssaison eingeweiht werden. Auch ein langjähriger weiterer Wunsch zur touristischen Erschließung des Hohenaspergs konnte realisiert werden.

Auf Wunsch der Stadtverwaltung wurden im ehemaligen Waschhäuschen nahe der Gedenkstehle zum 1200-jährigen Stadtjubiläum 2019 auch neue Toilettenanlagen eingerichtet. Besuchern des Hohenaspergs stehen damit auch außerhalb der Gaststätten- und Museumsöffnungszeiten öffentliche Toiletten zur Verfügung.

Kontakt

Anschrift Kontaktmöglichkeiten
Stadtverwaltung Asperg Tel.: 07141 269-0
Marktplatz 1 Fax: 07141 269-253
71679 Asperg E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr